Das französische Sozialversicherungssystem Familienleistungen : Leistungsbeträge

Leistungsbeträge (vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2022(1) gültig)
Art der Leistung Monatlicher Betrag % der Berech- nungsbasis(2) Einkom- mensge- bundenheit CRDS- pflichtig
Kindergeld(3)
(allocations familiales)
- zwei Kinder 132,74 € 32 % nein ja
- drei Kinder 302,81 € 73 % nein ja
- jedes weitere Kind 170,07 € 41 % nein ja
- Aufschlag ab dem 14. Lebensjahr(4) 66,37 € 16 % nein ja
Pauschale Leistung(3) 83,93 € 20,234 % nein ja
Auffüllungsbetrag
- Grundbetrag 172,77€ 41,65 % ja ja
- Aufschlag 259,17 € 62,48 % ja ja
Unterstützungsbedürftigenbeihilfe (ASF)
- Voller Satz 155,55 € 37,5 % nein ja
- Halber Satz 116,69 € 28,13 % nein ja
Behindertenerziehungsbeihilfe (AEEH)
- Grundbetrag 132,74 € 32 % nein nein
- Aufschlag für Kategorie 1 99,55 € 24 % nein nein
- Aufschlag für Kategorie 2
. Aufschlag für alleinerziehenden Elternteil
269,63 €
53,93 €
65 %
13 %
nein nein
- Aufschlag für Kategorie 3
. Aufschlag für alleinerziehenden Elternteil
381,63 €
74,67 €
92 %
18 %
nein nein
- Aufschlag für Kategorie 4
. Aufschlag für alleinerziehenden Elternteil
591,39 €
236,44 €
142,57 %
57 %
nein nein
- Aufschlag für Kategorie 5
. Aufschlag für alleinerziehenden Elternteil
755,83 €
302,81 €
182,21 %
73 %
nein nein
- Aufschlag für Kategorie 6
. Aufschlag für alleinerziehenden Elternteil
1.126,41 €
443,85 €
-
107 %
nein nein
Beihilfe für elterlichen Beistand (AJPP)
- Paar(5) 44,09 € 10,63 % nein ja
- Alleinstehende(5) 52,39 € 12,63 % nein ja
- Zusatzleistung für Kosten 112,79 € 27,19 % ja ja
Kleinkinder- und Adoptionsleistungen (PAJE)
- Geburtsprämie 953,03 € 229,75 % ja ja
- Adoptionsprämie 1.906,05 € 459,50 % ja ja
- Monatliche Kinderbeihilfe(6)
. voller Satz 172,77 € 41,65 % ja ja
. Teilsatz 86,38 € 20,825 % ja ja
- Beihilfe zur freien Wahl der Erwerbstätigkeit (CLCA)
und eine unter beiden Elternteilen aufgeteilte Leistung zur Erziehung des Kindes (PreParE)
.voller Satz 400,79 € 96,62 % nein ja
.Teilzeitbeschäftigung bis 50 % 259,09 € 62,46 % nein ja
.Teilzeitbeschäftigung zwischen 50 % und 80 % 149,06 € 36,03 % nein ja
- Beihilfe zur freien Wahl der Kinderbetreuungsweise (CMG)(7)
Direkte Anstellung
. Einnahmen bis 21.277 € 473,05 € 114,04 % ja ja
. Einnahmen > 21.277und ≤ 47.283 € 298,29 € 71,91 % ja ja
. Einnahmen > 47.283 € 178,95 € 43,14 % nein ja
Verein oder Unternehmen
- der/das eine Kindertagesmutter beschäftigt
. Einnahmen bis 21.277 € 715,84 € 172,57 % ja ja
. Einnahmen > 21.277und ≤ 47.283 € 596,54 € 143,81 % ja ja
. Einnahmen > 47.283 € 477,24 € 115,05 % nein ja
- der/das eine häusliche Betreuung beschäftigt
. Einnahmen bis 21.277 € 865,00 € 208,53 % ja ja
. Einnahmen > 21.277 und ≤ 47.283 € 745,66 € 179,76 % ja ja
. Einnahmen > 47.283 € 626,36 € 151 % nein ja
Beihilfe zum Schuljahresbeginn (ARS)(8)
Pro Kind zwischen 6 und 10 Jahren 372,17 € 89,72 % ja ja
Pro Kind zwischen 11 und 14 Jahren 392,70 € 94,67 % ja ja
Pro Kind zwischen 15 und 18 Jahren 406,31 € 97,95 % ja ja
Umzugsbeihilfe
(einmalige Zahlung)
Höchstbetrag bei 3 Kindern 995,54 € 240 % ja nein
ab dem 3. Kind für jedes Kind. 82,96 € 20 % ja nein
Leistung bei Tode eines Kindes(9)
(einmalige Zahlung)
Höchstbetrag 2 012,04 € 485,05 % ja ja
Mindestbetrag 1 006,04 € 342,53 % ja ja

(1) Vor Abzug des Beitrags zur Abtragung der Sozialversicherungsschulden CRDS (0,5%).

(2) Die monatliche Grundlage für die Berechnung der Familienleistungen wird er Dekret festgesetzt. Seit dem Haushaltsgesetz der Sozialversicherung des Jahres 2012, geschieht dies jeweils zum 1. April eines Jahres. Ab dem 1. April 2021 beträgt die Leistung 414,81 €.

(3) Die Staffelung der Familienleistungen nach Einkommen des Haushalts oder der Person, welche für den Unterhalt des Kindes aufkommt, ist am 1. Juli 2015 in Kraft getreten. Die angegebenen Beträge beziehen sich auf Familien dessen Jahreseinkünfte (im Jahr N-2) 69.933 € nicht übersteigen (für eine Familie mit 2 Kindern), bzw. 75.760 € (für eine Familie mit 3 Kindern) oder 81.587 € (für eine Familie mit 4 Kindern) und jeweils 5.827 € bei jedem weiteren Kind (für eine Familie mit mehr als 4 Kindern). Bei Familien deren jährliches Einkommen die Grenzwerte überschreiten, werden die Familienleistungen je nach Einkommensniveau halbiert oder geviertelt. Bei einer nur geringen Überschreitung im Kalenderjahr N-2 der auf den Haushalt anzuwendenden Einkommensgrenzen, besteht die Möglichkeit einen degressiven Zuschlag zu leisten.

(4) Nicht anwendbar auf das ältere von zwei Kindern.

(5) Betrag pro Tag.

(6) Für Kinder, die vor dem 1. April 2018 geboren sind oder adoptiert wurden.

(7) Für Kinder, die vor dem 1. April 2014 geboren sind oder adoptiert wurden. Die dargestellten Beträge entsprechen denen eines Paars mit einem zu versorgendem Kind unter Jahre.

(8) Obergrenzen anwendbar ab dem Beginn des Schuljahres 2021.
- Einnahmen < 25.319 € mit einem Kind
- Einnahmen < 31.162 € mit 2 Kindern
- Einnahmen < 37.005 € mit 3 Kindern
- Einnahmen < 42.848 € mit 4 Kindern
Die berücksichtigten Einkommen beziehen sich auf das Jahr 2019.

(9) Die am 1. Januar in Kraft getretene, pauschale Leistung findet auf alle Todesfälle von
Kindern ab diesem Zeitpunkt Anwendung.